Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist Bewegung in Harmonie

TaiChi3
Alle wollen fit und gesund sein! Aber sie wollen nicht alle auch unbedingt verschwitzt, atemlos und mit Schmerzen enden! Tai Chi Chuan ist die Lösung! Es besteht aus einer Serie von langsamen, fließenden Bewegungen, die den ganzen Körper tonisieren, entwickeln und zur Entspannung führen. Durch die natürliche, unverkrampfte Körperhaltung werden die Energiebahnen (Meridiane) für die vitale, körpereigene Energie Chi frei. Die chinesischen Medizin sagt, dass der Mensch gesund ist, wenn Chi frei in den Meridianen fließt und weder Energieüberschüsse noch -mängel entstehen. Der Legende nach entwickelte Chang Sang-Feng, ein Meister der äußeren, harten Kampfkünste Tai Chi Chuan, als er bemerkte, wie sehr
sein Körper von den Übungen der harten Kampfkünste in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zentral ist die praktische Anwendung des Prinzips von Yin und Yang!

Gesundheitliche Wirkungen des Tai Chi Chuan:

  • beugt degenerativen Zivilisationskrankheiten wie Arterienverkalkung, Herzinfakt, Magen- und Darmerkrankungen, Bandscheibenschäden und Gelenksteifheit vor,
  • Ist ein hervorragendes Rückentraining,
  • verlangsamt den Alterungsprozess,
  • wirkt hervorragend gegen Stress,
  • stabilisiert das Immunsystem,
  • bringt Körper, Geist und Emotionen wieder in Einklang,
  • ist Achtsamkeits-Meditation in Bewegung.

Was die Erfahrungen zeigen:

Für die westliche Medizin steht besonders die Verbesserung der Kommunikation zwischen Nervensystem und Muskeln im Mittelpunkt! Denn schon ab einem Alter von 20 Jahren, verstärkt ab einem Alter von 40 Jahren verlieren Nerven und Muskeln zunehmend den Kontakt zueinander. Das Risiko für Fehlhaltungen und die damit verbundenen Rückenschmerzen und später auch für Stürze steigt. Tai Chi Chuan kann diesem Prozess erfolgreich entgegenwirken!
Stress setzt sich als Spannung und Steifheit in den Muskeln fest. Die langsamen Bewegungen des Tai Chi Chuan trainieren besonders die Ausdauer und das Durchhaltevermögen der Muskulatur. Als Resultat ändert sich mit der Zeit die muskuläre Antwort auf Stress und wir können so nach und nach die stets steigenden physische Spannungen reduzieren und sogar ganz vermeiden.
Auch unsere Haltung - innere und äußere - wird verbessert! Die Steifheit der Gelenke, die ebenfalls oft mit Stress einhergeht, wird reduziert und die Gelenke können so mit Nährstoffen besser versorgt werden und sich regenerieren. Die Bewegungen des Tai Chi Chuan wirken also wie ein Mobilitätstraining!
Nicht zuletzt kann bei regelmäßigem Üben die Sauerstoff-Aufnahmekapazität des Körpers deutlich verbessert werden!

Faszien - neue Forschungsergebnisse:

Die Taoisten sind bereits seit hunderten von Jahren der Ansicht, das man den Faszien* große Aufmerksamkeit schenken sollte. Im Taoistischen Qigong und Tai Chi Chuan wird deshalb besonders viel Wert auf das Training der Faszien gelegt, während andere Übungssystem das Training der Muskeln in den Mittelpunkt stellen. Neue Erkenntnisse der Wissenschaft bestätigen jetzt, wie wichtig die Faszien sind; insbesondere bei der Behandlung von chronischen Rückenproblemen.

*Faszien = Komponenten des Bindegewebes, die den ganzen Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk durchdringen.

Mit Tai Chi Chuan beginnen:

Und wenn Sie jetzt in die Tai Chi - Welt eintauchen möchten, brauche Sie für ein erfolgreiches Training nur folgendes:
  • sich anmelden
  • anfangen
  • weitermachen

© 2018 Manfred Schöbach Kontakt